Glasiertes Grillgemüse

Glasiertes Grillgemüse

Glasiertes Gemüse vom Grill. Dazu wird aus zerlaufener Butter, Agaven Dicksaft (geht auch Honig), Pfeffer, Salz, frischen Kräutern, Knoblauch und etwas Saft einer Zitrusfrucht (ich habe Calamondi verwendet) eine Marinade gemacht, in der das vorgegarte Gemüse etwa zwei Stunden mariniert. Danach geht es ab auf den Grill und mit gegrilltem Brot und Kräuterbutter ergibt sich ein Grillerlebnis anderer Art.


Glasiertes Grillgemüse

Gegrillte Maiskolben

Gegrillte Maiskolben
Gegrillte Maiskolben

Maiskolben vom Grill. Ging fix und einfach, da vorgegart. Die vorgegarten Maiskolben einfach mit Butter einreiben und auf einer Grillplatte grillen (man nimmt einfach keine Aluschalen!). Wenn sie genug gebräunt sind, mit einem scharfen, großen Messer die Mauskörner streifenförmig vom Maisspindel schneiden und mit Pfeffer und Salz bestreuen.
Dazu gab es Rindersteak und geschmacklich hervorragend passend, gegrilltes Steckrübenpüree.

Grillpaprika aus dem Backofen

Grillpaprika aus dem Backofen
Grillpaprika aus dem Backofen

Sollte eigentlich alles auf den Grill, doch bei dem Wetter jagt man niemanden vor die Tür, also kurz umdisponieren und ab in den Backofen für ne halbe Stunde, wovon die letzten zehn Minuten die Grillstufe auf volle Pulle steht. Zuvor die Grillpaprika in Olivenöl, Balsamicoessig, Pfeffer und Salz wälzen, Kartoffeln halbieren und sechs Minuten kochen, danach mit einer Marinade aus Olivenöl, Chili, geräuchertem Paprika, Pfeffer, Salz und fein gehacktem Knoblauch übergießen und ordentlich durchschütteln, Champignonköpfe mit etwas gewürfelter Salami, ein wenig Knoblauch, Pfeffer, Salz, Bärlauchbutter und Frischkäse füllen und auf ein Backblech lege. Dann geht es im vorgeheizten Ofen weiter. Schön auf einer großen Platte anrichten, passt super zu Kotelett oder Steak.

Gegrillte Zucchini

Nicht nur was für Vegetarier, gegrillte Zucchini mit Zitronenmelisse, Oregano und Knoblauch.
Zucchini in längliche Scheinen schneiden, Pfeffer, Salz und Chili-Flocken großzügig über die Scheiben verteilen, die gehackte Zitronenmelisse und den Oregano mit dem Knoblauch darauf verteilen, mit Olivenöl übergießen und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Vor dem Grillen rechtzeitig rausnehmenden und sich an die Umgebungstemperatur anpassen. Yeah, Yeah, Yeah, rockt!

Gegrillte Zucchini mit Zitronenmelisse und Oregano
Gegrillte Zucchini mit Zitronenmelisse und Oregano

Grillpfanne mit Gemüse und Bratwurst

Grillpfanne mit Gemüse und Bratwurst
Grillpfanne mit Gemüse und Bratwurst

Grillpfanne mir Gemüse und Bratwurst. Eh jetzt ein Aufschrei wegen unterschiedlicher Garzeit der Gemüsesorten losgeht, schneidet doch einfach das Gemüse unterschiedlich groß. Lange Garzeit – klein schneiden, kurze Garzeit – große Stücke schneiden. Ganz einfach oder? Funktioniert auf jeden Fall. Genommen wird, was da ist. Diesmal Paprika, Zucchini, Champignons, Rote Zwiebel, Zwiebel und das wichtigste Gemüse, Bratwurst. Alles in einen Topf geschnitten, Sojasauce, Olivenöl, Balsamico, Pfeffer und Salz, sowie frische, gehackte Kräuter dazu und schön unterheben. Wer es intensiv mag, lässt es schön ein paar Stunden durchziehen, es geht aber auch so. Gemüsegrillpfanne auf den Grill, der bei mittlerer Hitze (Gasgrill etwa 170 Grad, Holzkohlegrill indirekt grillen) sein sollte, Gemüse rein und langsam grillen, immer mal wieder umwälzen und am Besten an der Zucchini probieren, ob der Gargrad erreicht ist. Zu Deko (und für die Nichtgemüseesser) ein paar Bratwürste extra grillen und kurz bevor die Pfanne fertig ist, die Bratwürste oben drauflegen.