Toastburger

Toastburger


Toastburger

Toastburger, ein tolles Spätfrühstück! Dazu werden die Toastscheiben dick mit Rinderhack bestrichen und mit Pfeffer und Salz gewürzt und im Anschluss zum verquirlten Ei in die Pfanne gelegt. Ist das Ei gestockt, wird das ganze gewendet und kurz gebraten. Wieder wenden und mit einem kräftigen Weichkäse belegen und zusammenklappen, kurz nochmal von beiden Seiten braten und ab geht es auf den Teller.

Tomatenreis-Bulette

Tomatenreis-Bulette

Tomatenreis-Bulette. Da war mal noch was übrig… Da machen wir was draus! Aus dem übriggebliebenen Tomatenreis, einer halben Zwiebel, etwas Cheddar, ein bisschen Knackwurst, zwei Eiern und einer Handvoll Semmelbrösel werden Buletten geformt und die schön langsam in der Pfanne gebraten. Nach dem Wenden noch etwas Käse drauf und wenn der zerläuft, geht’s ab auf eine vorbereitete Toastscheibe. Etwas Sauce darüber, egal ob Ketschup oder BBQ, ich habe mich für Knoblauch und Curry-Mango entschieden. Achtung, sehr sättigend!


Tomatenreis-Bulette

Leberkäsepfanne

Leberkäsepfanne. Ein herzhaftes Frühstück bringt Schwung in den Tag! Gewürfelte Zwiebel, gezupfter Bacon und gewürfeltes Toastbrot in der Pfanne anrösten, verquirltes Ei und geriebenen Bergkäse drüber, stocken lassen und die halbierten Cocktailtomaten darauf verteilen, noch kurz weiterbraten, Petersilie darüber geben und servieren. Wer noch bisschen Bratensoße vom Vortag übrig hat, kann sie als Spiegel verwenden, lecker!


Leberkäsepfanne

Leberkäse Cordon bleu

Leberkäse Cordon bleu
Leberkäse Cordon bleu

Leberkäse Cordon bleu. Einige im bayrischen Freistaat werden mich wieder mit Mistgabeln jagen aber das Risiko nehm ich für dieses leckere Frühstück auf mich! Zwischen zwei Leberkäsescheiben eine Scheibe herzhaften Käse legen und das ganze zweimal panieren, bitte die Seiten nicht vergessen. In heißem Rapsöl wie ein Schnitzel braten und auch die Seiten braten. Nun das Leberkäse Cordon Bleu mit noch einer Scheibe Käse belegen, BBQ-Sauce darüber und auf eine, in verquirltes Ei getauchte Scheibe Toastbrot legen und mit einer zweiten Scheine Toast bedecken, kurz braten, wenden und nochmal kurz braten. Zum servieren das Ganze diagonal teilen.

Mega-Sandwich

Mega-Sandwich
Mega-Sandwich

Mega-Sandwich. Frische Gartenkräuter mit Salz, Pfeffer, Eiern und Milch verquirlen und in eine gebutterte Pfanne gießen, vier Scheiben Dinkelkastenbrot sofort in die Eimasse legen und braten. Die obere Seite der Brotscheiben mit zerlaufener Butter bestreichen, ist das Ei gestockt, wird gewendet und ein Viertel mit Blauschimmelkäse und ein Viertel mit Tomate belegt. Jetzt die anderen zwei Brotscheiben draufklappen und Inder freigewordenen Pfannenhälfte werden Schinkenspeckwürfel, Champignons und Frühlingszwiebel angebraten und anschließend auf den anderen Brotscheiben verteilt. Wieder kommt Blauschimmelkäse drauf und alles wird zusammengeklappt. Diagonal durchschneiden und servieren. Eine Geschmacksexplosion folgt mit dem ersten Happen!

Pfannentoast

Pfannensandwich
Pfannensandwich

Pfannensandwich für zwei. Toastscheiben einseitig mit Butter bestreichen, in die warme, nicht heiße, eingefettete Pfanne mit der Butterseite nach oben legen und mit verquirltem Ei die Pfanne auffüllen. Auf drei Tostscheiben den Kochschinken und den Käse verteilen, Deckel drauf und wenn der Käse weich wird, die Toastscheiben stapeln, wobei die Scheibe ohne Belag oben ist. Jetzt den Stapel wenden und die letzte Käsescheibe auflegen. Nun wieder den Deckel drauf und warten, bis der Käse anfängt zu zerlaufen, jetzt vorsichtig wieder wenden, Pfanne vom Herd nehmen und kurz warten, der Käse dürfte dann etwas knusprig sein. Wieder wenden und servieren. Gewürze braucht es keine weiteren, weder Salz noch Pfeffer, kann man natürlich nach eigener Vorliebe dann nachwürzen, ich habe lieber den Käsegeschmack gehabt.

Gefülltes Toast

Gefülltes Toast
Gefülltes Toast

Gefülltes Toast. Schmeckt traumhaft und geht schnell. Butter in der Pfanne zerlassen, Toastscheiben mit einem Glas aushöhlen und die Ränder in die Pfanne legen, mit Schinkenwürfel, einem Ei und Parmesan befüllen, den Runden Deckel drauf und schön langsam braten, wenden und die zweite Seite braten. Weitere Gewürze benötigt man nicht, der Schinken würzt ausreichend.

Reisbratlinge

Reisbratlinge
Reisbratlinge

Reisbrätlinge. Wieder einmal ein geiles Resteessen! Reis vom Vortag, bei mir war es Tomatenreis, zu Kugeln formen, diese in verquirltes Ei tauchen und danach in Semmelbrösel wälzen, vorsichtig etwas plattdrückem. In einer Pfanne Kräuterbutter und etwas Rapsöl erhitzen und die Bratlinge dazu geben, Hitze reduzieren und langsam von einer Seite anbraten, wenden, Salami und Bergkäse auflegen und mit dem restlichen Ei übergießen. Bei mittlerer Hitze und mit aufgelegtem Deckel zu Ende braten. Zwei dieser Dinger reichen schon um satt zu werden.

Arme Ritter mit Cheddar

Arme Ritter mit Cheddar und Tomate
Arme Ritter mit Cheddar und Tomate

Arme Ritter mit Cheddar und Tomate. Ei verquirlen und die Toastscheiben sich darin vollsaugen lassen, jetzt eine Scheibe in heiße Gänsefett legen, Cheddar und Käse, Pfeffer und Salz und die zweite Scheibe Toast darauf geben. Deckel auf die Pfanne legen und bei mittlerer Hitze braten, dann wenden und weiter mit dem Deckel drauf braten. Ist das Ei ringsum gebräunt, Deckel ab, Käse drauf und für fünf Minuten im Backofen auf der höchsten Grillstufe überbacken. In der Zeit eine Tomate vierteln und mit Pfeffer, Salz und Balsamico auf einem Teller anrichten, den armen Ritter dazulegen und etwas Petersilie darüber geben. Ein guter Start in den Tag!

Brot-Buletten

Brot-Bulette
Brot-Bulette

Resteessen Brot-Buletten. Im Gegensatz zum Originalrezept wurde Roggenbrot genommen, faszinierend, die Buletten sehen beim Aufschneiden wirklich wie aus Hack aus. Schmecken zu sie wie richtige Berliner Buletten, so ein bisschen nach Hack, ein bisschen als ob des Fleischers Bruder Bäcker ist. Ganz heiß und mit einer ordentlichen Portion Senf, kann man sie nicht von Buletten aus Hackfleisch unterscheiden.