Betrunkene Hirschsteaks

Betrunkene Hirschsteaks

Betrunkene Hirschsteaks. Kleine Steaks schneiden, pfeffern und mit Scotch beträufeln, eine halbe Stunde zugedeckt ziehen lassen. Nun die Hirschsteaks mit Öl bestreichen und in einer heißen Steakpfanne jeweils 2,5 Minuten pro Seite braten, nach dem Wenden mit groben Trüffelsalz bestreuen. Nach dem Braten wieder abgedeckt etwa zehn Minuten ziehen lassen, dabei etwas Kräuterbutter auf den Steaks verteilen und im Anschluss mit einem Kartoffelmus servieren. Der Wahnsinn pur!


Betrunkene Hirschsteaks

Pak Choi-Hähnchenpfanne

Pak Choi-Hähnchenpfanne

Pak Choi – Hähnchenpfanne. Was für ein Genuss! Dazu den Strunk vom Pak Choi abschneiden und die einzelnen Blätter waschen und trockenschütteln. Den weißen Teil vom grünen trennen und in kleine Streifen schneiden und mit kleingeschnittenen Zwiebeln beiseite stellen. Die grünen Teile auch schneiden und mit gehacktem Knoblauch bestreuen und ebenfalls beiseite stellen. Vorbereitete Mie-Nudeln mit Currypulver, Chili-Fäden, Pfeffer, getrockneten Koriander, Salz, getrockneten Tomatenflocken, Ingwer und Anis bestreuen und ja, auch beiseite stellen. Die Hühnerbrüste würfeln und in heißem Rapsöl anbraten, dabei etwas Sesamöl und Sojasauce dazugeben, nach und nach die weißen Stiele unterheben und mit anbraten. Nach einer Weile kommen die Mie-Nudeln dazu und zum Schluss werden die Blätter untergehoben und ein paar Minuten mit braten. Wenn es soweit ist, wird in tiefen Tellern angerichtet und es kommt noch etwas Petersilie und süßes Paprikapulver dazu. Schmecken lassen!


Pak Choi-Hähnchenpfanne

Verstecktes Spiegelei

Verstecktes Spiegelei

Verstecktes Spiegelei. Dazu in eine Toastscheibe eine Ausschnitt schneiden und in die lauwarme, gefettete Pfanne legen. Den Ausschnitt mit einem anderen geschlagenen Ei füllen und auf den entfernten Teil eine Scheibe Salami legen, Deckel auf die Pfanne und bei mittlerer Hitze braten bis das Eiklar fest ist. In der Zwischenzeit eine weitere Scheibe Toast kurz antoasten, mit Käse belegen und überbacken. Sind wir soweit fertig, einen Klecks BBQ-Sauce auf den Käse geben und die Scheibe mit dem Ei darauf legen. Nun kommt der „Deckel“ mit der Salami zuerst auf das Eigelb, ein kurzer Druck und es zerplatzt und verteilt sich herrlich zwischen den Toastscheiben und auf dem Teller.


Verstecktes Spiegelei

Paprika-Bratwurst-Wok

Paprika-Bratwurst-Wok


Paprika-Bestwurst-Wok

Paprika-Bratwurst-Wok, was weg muss, muss in den Wok! Kokosöl in die kalte Pfanne und dann geht’s ans Schnippeln. Die halbe Zwiebel wird gehackt, die Frühlingszwiebeln in Röllchen geschnitten, die Paprika gewürfelt und ab zum Kokosöl, jetzt den Herd an und die Bratwurst ebenfalls würfeln und danach dazugeben. Nun noch ein paar Chilistreifen und ein Schluck Sojasauce dazu, das Ganze etwa acht Minuten braten und dabei schön immer wieder schwenken. Serviert mit frischem Brot, ein köstliches Abendessen.

Lachstoast mit japanischem Pfannenei

Lachstoast mit japanischem Pfannenei


Lachstoast mit japanischem Pfannenei

Lachstoast mit japanischem Pfannenei, ein Frühstück für Götter! Toastscheiben toasten und mit geräuchertem Lachs belegen, ein bisschen Schnittlauch darüber, mit dem schaumigen Pfannenei belegen und mit frischer Petersilie bestreuen. Für das Pfannenei wird erst Öl in eine kalte Pfanne gegeben und verquirltes Eigelb darauf verteil und dieses langsam stocken gelassen. Darauf kommt das steifgeschlagene Eiklar, dann einen Deckel auf die Pfanne und etwa sieben Minuten bei mittlerer Hitze fertig „backen“.

Ei im Wienerchen

Ei im Wienerchen


Ei im Wienerchen

Ei im Wienerchen. Miniwiener mittig einschneiden, dass nur noch die Enden verbunden sind undeutlich den Fingern so zusammendrücken, dass ein Raum für ein aufgeschlagenes Ei entsteht. In die Pfanne legen und das Ei einfüllen, solange das halten, bis das Eiweiß zur Hälfte fest ist, Schinken und Käse auflegen, Deckel auf sie Pfanne legen und etwa fünf Minuten brutzeln lassen. Nun ist es Zeit, das Leckerli zwischen zwei Toastscheiben zu legen. Schmecken lassen!

Mücver – Türkische Zucchinipuffer

Mücver – Türkische Zucchinipuffer


Mücver

Mücver, türkische Zucchini-Puffer. Gerade ist Zucchini-Zeit und man hat nicht immer Lust, daraus eine Suppe zu machen. Die Anregung gab mir eine Internetseite eines kleinen Lebensmittelhändlers aus dem Unterallgäu im Schwabenländle. Dazu werden Zucchini geschält, geraspelt und mit Salz bestreut und mal zehn Minuten in Ruhe ziehen gelassen. Danach ausgedrückt und mit Pfeffer, scharfem Paprikapulver und Petersilie gewürzt, normalerweise kommt noch Dill und Minze dazu, die habe ich aber weggelassen. Mit drei Eiern auf das Kilo Zucchini, einer Tasse Mehl und 250g Hirtenkäse vermengt, ergibt es einen etwas feuchten „Teig“ der mit einem großen Schöpflöffel in eine heiße Pfanne geschöpft wird. Als Öl habe ich Olivenöl genommen. Rauskommt ein mild schmeckender Puffer, der zu einer Joghurt-Soße gereicht wird. Natürlich kann man ihn auch kalt zu Grillgemüse oder Hähnchenfleisch kombinieren. Super!

Frühstücksrisotto

Frühstücksrisotto

Frühstücksrisotto. Da war mal wieder etwas Risotto vom Vortag übrig, also ab damit in die Pfanne, wo schon Knackwurstsrückchen darauf warten gebraten zu werden. Ein bisschen Käse drüber, ein paar getrocknete Steinpilze drauf und ein verquirltes Ei aufgegossen und bei mittlerer Hitze stocken lassen. Fein noch etwas Petersilie, Basilikum und frisch gemahlenen Pfeffer drauf und ein wenig vermischt landet es auf dem Teller. Lecker!


Frühstücksrisotto

Pilzpfanne mit Chorizo

Pilzpfanne mit Chorizo

Pilzpfanne mit Chorizo. Chorizo ist wohl ein Universalmittel zum Würzen jedes Essens. Diesmal landete sie mit Speck, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und jeder Menge Champignons in der Pfanne und alles wurde schön angebraten. Noch ein bisschen Gemüsebrühe dazu und ein paar frische Kräuter, etwas einköcheln lassen, Speisestärke unterrühren, noch mal aufkochen und ab in die Servierschüssel damit. Ergänz mit etwas Toastbrot, ein schnelles, leckeres und sättigendes Essen.


Pilzpfanne mit Chorizo