Basis-Rindersteak

Basis-Rindersteak
Basis-Rindersteak

Basis-Rinderhüftsteak. Das kann doch eigentlich jeder! Eingeölte Pfanne maximal erhitzen und die ungewürzten Steaks hineinlegen. Beide Seiten etwa vier Minuten brutzeln und dann kurz die Seiten braten. Da ich Alufolie nicht mag, hab ich die Steaks zum ruhen in einen angewärmten Glastopf gegeben. Zum Servieren ein kleines Stück Butter auflegen und mit groben Meersalz und frisch gemahlenen Pfeffer würzen. Wer den etwas buttrigen Geschmack nicht mag, kann die Butter auch weglassen. Eine Variante mit Trüffelöl ist auch lecker, nur dann halt keine Basis mehr. Ich hatte Tomatenreis als Beilage, von Kartoffelpüree bis Toast passt aber alles.

Bockwursttomatenrühreitoast

Bockwursttomatenrühreitoast
Bockwursttomatenrühreitoast

Bockwursttomatenrühreitoast. Geiles Wort, stimmt’s? Jedenfalls ist es genauso lecker auf dem Teller, wie das Wort lang ist. Bockwurst kleinschneiden und mit Tomatenmark und Zwiebel anbraten, Curry-Ketschup dazu, eindicken lassen und kräftig würzen. Eier und Milch verquirlen und in einer zweiten Pfanne unter stetem Rühren stocken lassen und als erstes aufs Toast geben. Dann die tomatisierte Bockwurst drüber und mit etwas Petersilie bestreuen. Herrlich süßlich-herzhaftes Frühstück!

Asiatisch angehauchtes Rindersteak

Asiatisch angehauchtes Rindersteak
Asiatisch angehauchtes Rindersteak

Asiatisch angehauchtes Rindersteak. Mir war so ein bisschen nach China-Man, da musste ich Dich was zaubern und am Ende hat es irgendwie wirklich asiatisch geschmeckt, also so, wie wir Deutschen uns das vorstellen und das, obwohl ich nur Walnüsse und keine Frühlingszwiebeln hatte. Aber der Reihe nach. Walnüsse kurz ohne Öl anrösten, aus dem Wok nehmen und in Streifen geschnittenes Rindersteak anbraten, Zwiebeln, Pfeffer, Salz, Knoblauch dazu und schön schwenken. Vorbereitete Mie-Nudeln hinzufügen, wieder schwenken, Koriander, Sojasauce und Chilisause dazugeben, schwenken, Röstzwiebeln drauf und…richtig, schwenken. Ab ins Schälchen und Asien daheim genießen.

Herzhafter Eierkuchen

Herzhafter Eierkuchen
Herzhafter Eierkuchen

Herzhafter (Dr)Eierkuchen. Drei Tassen gefüllt mit Milch, Mehl und Käse, drei Eier und eine Cabanossi macht zusammen ein Frühstück für drei Personen. Cabanossi klein würfeln und in Butter und Öl anbraten. Mehl, Milch und Ei verquirlen und über die Cabanossi gießen, Käse drüber, Deckel drauf und Hitze reduzieren. Ist der Käse zerlaufen, kann serviert werden.

Heilbuttschnitzel

Heilbuttschnitzel
Heilbuttschnitzel

Heilbuttschnitzel. Schnitzel? Muss es denn immer Kalb oder Schwein sein? Nöööö, muss es nicht! Ins Mehl wird Pfeffer, Salz und geräucherter Paprika untergerührt. Darin die Fischstücke wälzen und weiter wie ein normales Schnitzel panieren. Kartoffeln in jeglicher Form passen hervorragend dazu und eine frische Remouladensauce ergänzt das ganze Gericht hervorragend.

Hirschgulasch

Hirschgulasch mit Semmelknödel
Hirschgulasch mit Semmelknödel

Hirschgulasch mit Semmelknödel. Ein wenig hab ich mal ins alte Kochbuch aus DDR-Zeiten gelinst und mich daran orientiert. Wie dort, habe ich bewusst auf den Rotwein verzichtet. Das war mir dann aber doch zu einfach und ich verwendete etwas Johannisbeer-Essig und etwas Kirsch-Cola ohne Zucker. Die Zwiebeln habe ich mit Tomatenmark angebraten. Das Fleisch habe ich geschnitten, als es noch halb gefroren war, so bekommt man gleichmäßige Stücke hin. Nach dem Anbraten und würzen habe ich den Gulasch nur eine halbe Stunde geköchelt und verteilt auf drei Tage, immer mal wieder aufkochen lassen. Zart, herrlich ausgewogen im Geschmack, ein schönes Essen zum 1.Advent.

Welsfilet

Welsfilet mit Remouladensauce
Welsfilet mit Remouladensauce

Welsfilet mit Remoulade. Wenig Zutaten, umwerfendes Ergebnis. Welsfilet in Stücke schneiden, mehlieren, pfeffern und salzen und in Zitronenbutter ringsum braten. Remoulade ist selbstgemacht und als Beilage gab es heißluftfrittierte Kartoffelstücke. Ein Genuss!

Gebratene Blutwurst

Gebratene Blutwurst mit Kartoffeln
Gebratene Blutwurst mit Kartoffeln

Gebratene Blutwurst mit Kartoffeln. Speck und Zwiebeln anbraten und die feste Blutwurst in Scheiben dazulegen. Nach einer Weile etwas zerquetschen und gut pfeffern und etwas Majoran dazugeben. Ein Schluck Bockbier gibt zusätzlich Aroma. Mit Kartoffwln und Petersilie servieren. Einfach, schmackhaft, toll.

Bockbiergulasch

Bockbiergulasch
Bockbiergulasch

Bockbiergulasch mit Honigsenf. Zwiebeln und Fleisch in einem etwa gleichen Verhältnis mit Tomatenmark anbraten und mit Bockbier oder einem anderen dunklen Bier aufgießen und reduzieren. Brühe dazugießen, Honigsenf einrühren, Pfeffer, Salz, geräuchertes Paprikapulver und getrocknete Chili unterrühren. Jetzt können die Tomaten dazu und wir lassen es eine Stunde köcheln. Abkühlen lassen und wieder erwärmen. Das machen wir zwei bis dreimal und servieren das ganze mit Brezn-Knödel. Herrlich!