Arme Ritter mit Cheddar

Arme Ritter mit Cheddar und Tomate
Arme Ritter mit Cheddar und Tomate

Arme Ritter mit Cheddar und Tomate. Ei verquirlen und die Toastscheiben sich darin vollsaugen lassen, jetzt eine Scheibe in heiße Gänsefett legen, Cheddar und Käse, Pfeffer und Salz und die zweite Scheibe Toast darauf geben. Deckel auf die Pfanne legen und bei mittlerer Hitze braten, dann wenden und weiter mit dem Deckel drauf braten. Ist das Ei ringsum gebräunt, Deckel ab, Käse drauf und für fünf Minuten im Backofen auf der höchsten Grillstufe überbacken. In der Zeit eine Tomate vierteln und mit Pfeffer, Salz und Balsamico auf einem Teller anrichten, den armen Ritter dazulegen und etwas Petersilie darüber geben. Ein guter Start in den Tag!

Bockwursttomatenrühreitoast

Bockwursttomatenrühreitoast
Bockwursttomatenrühreitoast

Bockwursttomatenrühreitoast. Geiles Wort, stimmt’s? Jedenfalls ist es genauso lecker auf dem Teller, wie das Wort lang ist. Bockwurst kleinschneiden und mit Tomatenmark und Zwiebel anbraten, Curry-Ketschup dazu, eindicken lassen und kräftig würzen. Eier und Milch verquirlen und in einer zweiten Pfanne unter stetem Rühren stocken lassen und als erstes aufs Toast geben. Dann die tomatisierte Bockwurst drüber und mit etwas Petersilie bestreuen. Herrlich süßlich-herzhaftes Frühstück!

Lammlachse, Tomatenbett, Kürbispüree

Lammlachse auf Tomatenbett mit Kürbispüreespiegel
Lammlachse auf Tomatenbett mit Kürbispüreespiegel

Kürbispüreespiegel mit Lammlachse auf Tomatenbett. Das Püree ist eher nebensächlich, wenn auch total lecker, doch im Mittelpunkt steht die Lammlachse, die erst ohne Gewürze scharf angebraten wir und dann auf einem Bett aus Tomaten und Knoblauch, abgedeckt mit Rosmarin und Thymian für 20 Minuten bei 250 Grad im Backofen gebacken wird. Kurz vor Schluss die Kräuterzweige entfernen und mit Parmesan bestreuen. Ein Essen zum bewussten Genießen, man braucht nicht viel Fleisch, 150 bis 200g reichen für drei Esser, denn die Gesamtheit des Gerichts lässt einen die Fleischmenge als zweitrangig erscheinen. Weniger ist manchmal mehr.

Lammlachse auf Tomate

Lammlachse auf Tomate
Lammlachse auf Tomate

Lammlachse auf Tomaten. Überragend! Wahnsinn! Irre gut und dabei so einfach zuzubereitet. Die Lammlachse brät man scharf in einer unbeschichteten Pfanne an, die Cocktailtomaten werden halbiert und mit dem gehackten Knoblauch in eine Auflaufform gelegt. Darauf kommt das angebratene Fleisch. Darüber Pfeffer, Salz, eine Priese Zucker, frischer Thymian, ein Rosmarinzweig und Parmesan. Nun kann es für 18 Minuten bei 250 Grad in den Backofen gehen. Ist die Zeit rum, alles noch ein bisschen ziehen lassen und die Lammlachse dünn aufschneiden, dazu Baguette oder getoastete Brötchenscheiben reichen. Besser kann man es nicht zubereiten!

Restebrei

Restebrei
Restebrei

Tomaten, müssen weg, die drei Kartoffeln, müssen weg, Paprika, muss weg, Möhren müssen weg, Reis und Rosenkohl auch, kleine Knacker und ne halbe Lende, passt, Knoblauch ist auch noch da, ne milde Chili geht immer, Eier sowieso und Frischkäse macht die Bindung. Das Küchenradio spielt Punkrock, da geht sowieso alles! Im Rhythmus alles würfeln und anbraten, die Tomaten dazu und Wasser drauf. Sind Kartoffeln und Möhren weich, den Frischkäse unterheben und die Eier reinschlagen und sofort verrühren. Okay, schick sieht es nicht aus, sehen Punk-Bands auch eher nicht, doch beides rockt irre gut! Im Grunde genommen ist es eine Schakschuka mit Fleisch und Käse. Ein herrlich sättigender Brei, der seines Gleichen sucht, mein Herz tanzt Pogo!