Bacon-Sandwich

Bacon-Sandwich. Bacon im Gitter in der Ofanne auslegen und jetzt erst den Herd einschalten, wenn es anfängt zu brutzeln, verquirltest Ei dazuzustellen sofort die Toastscheiben auflegen. Ist das Ei gestockt, wenden und die Hälften mit unterschiedlichen Käsescheiben belegen. Knackwurst anbraten und auf eine Hälfte geben, zusammenklappen und wieder Käse drauf und kurz wenden und den Käse dadurch anschmelzen, fix aus der Pfanne nehmen und gewendet auf ein Brett oder Teller geben, wer mag, mit BBQ-Sauce und Petersilie servieren. Herrlich!


Bacon-Sandwich

Tomahawksteak vom Rind

Tomahawksteak vom Grill. Sieben Zentimeter dick, 1,2 Kg schwer, was für ein Batzen Fleisch und Knochen! Ich habe mich für die rückwärts Garmethode entschieden, so ein schönes Steak sollte Zeit haben, sollte sich entfalten dürfen und die nötige Aufmerksamkeit bekommen. Steak mit grobem Meersalz bestreut und auf eine Grillplatte für hochkant in den, auf 130 Grad vorgeheizten Grill gestellt. Ganz wichtig dabei, das Messen der Kerntemperatur! Nach 70 Minuten hatte das Teil 53 Grad erreicht. Jetzt den Grill auf maximale Temperatur bringen und das Steak ringsum mit Röstaromen versorgen. Geil! Noch ein paar Minuten ruhen lassen und das Fleisch vom Knochen trennen, in Tranchen aufschneiden. Nochmal kräftig Salz und frisch gemahlenen Pfeffer darüber und genießen! Wer schlau ist, behält den Knochen für sich, das Fleisch daran ist besonders schmackhaft.


Tomahawksteak vom Rind, rückwärts gegart

Leberkäse Cordon bleu

Leberkäse Cordon bleu
Leberkäse Cordon bleu

Leberkäse Cordon bleu. Einige im bayrischen Freistaat werden mich wieder mit Mistgabeln jagen aber das Risiko nehm ich für dieses leckere Frühstück auf mich! Zwischen zwei Leberkäsescheiben eine Scheibe herzhaften Käse legen und das ganze zweimal panieren, bitte die Seiten nicht vergessen. In heißem Rapsöl wie ein Schnitzel braten und auch die Seiten braten. Nun das Leberkäse Cordon Bleu mit noch einer Scheibe Käse belegen, BBQ-Sauce darüber und auf eine, in verquirltes Ei getauchte Scheibe Toastbrot legen und mit einer zweiten Scheine Toast bedecken, kurz braten, wenden und nochmal kurz braten. Zum servieren das Ganze diagonal teilen.

Mega-Sandwich

Mega-Sandwich
Mega-Sandwich

Mega-Sandwich. Frische Gartenkräuter mit Salz, Pfeffer, Eiern und Milch verquirlen und in eine gebutterte Pfanne gießen, vier Scheiben Dinkelkastenbrot sofort in die Eimasse legen und braten. Die obere Seite der Brotscheiben mit zerlaufener Butter bestreichen, ist das Ei gestockt, wird gewendet und ein Viertel mit Blauschimmelkäse und ein Viertel mit Tomate belegt. Jetzt die anderen zwei Brotscheiben draufklappen und Inder freigewordenen Pfannenhälfte werden Schinkenspeckwürfel, Champignons und Frühlingszwiebel angebraten und anschließend auf den anderen Brotscheiben verteilt. Wieder kommt Blauschimmelkäse drauf und alles wird zusammengeklappt. Diagonal durchschneiden und servieren. Eine Geschmacksexplosion folgt mit dem ersten Happen!

Toasttorte mit Gänseblümchen

Toasttorte mit Gänseblümchen
Toasttorte mit Gänseblümchen

Toasttorte „Gänseblümchen“. Toastscheiben in einer beschichteten und eingefetteten Pfanne so „verlegen“, dass ein geschlossener Boden mit hochgezogenem Rand entsteht. Mit Landwurst, Lioner oder Jagdwurst belegen, halbierte Cocktailtomaten, gehackte Zwiebeln, Knoblauch und Gänseblümchen darauf verteilen, mit verquirlten Ei übergießen und mit geriebenen Käse bestreuen und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze so lange braten, bis der Käse zerläuft. Jetzt geht es ohne Deckel für 10 Minuten, bei 190 Grad Umluft und eingeschaltetem Grill, in den Backofen. Zeit zum Servieren. Tortenstücke mit etwas Petersilie bestreuen und genießen!

Pfannentoast

Pfannensandwich
Pfannensandwich

Pfannensandwich für zwei. Toastscheiben einseitig mit Butter bestreichen, in die warme, nicht heiße, eingefettete Pfanne mit der Butterseite nach oben legen und mit verquirltem Ei die Pfanne auffüllen. Auf drei Tostscheiben den Kochschinken und den Käse verteilen, Deckel drauf und wenn der Käse weich wird, die Toastscheiben stapeln, wobei die Scheibe ohne Belag oben ist. Jetzt den Stapel wenden und die letzte Käsescheibe auflegen. Nun wieder den Deckel drauf und warten, bis der Käse anfängt zu zerlaufen, jetzt vorsichtig wieder wenden, Pfanne vom Herd nehmen und kurz warten, der Käse dürfte dann etwas knusprig sein. Wieder wenden und servieren. Gewürze braucht es keine weiteren, weder Salz noch Pfeffer, kann man natürlich nach eigener Vorliebe dann nachwürzen, ich habe lieber den Käsegeschmack gehabt.

Kartoffelauflauf mit Spargelsoße

Kartoffelauflauf mit Spargelsoße
Kartoffelauflauf mit Spargelsoße

Kartoffelauflauf mit Spargelsoße. Ein Großteil der geschälten Kartoffeln in Scheiben schneiden und etwa fünf Minuten kochen und abgießen. Die restlichen Kartoffeln reiben und mit den gekochten Kartoffeln in eine gefettete Auflaufform geben,halbierte Cocktailtomaten darauf verteilen, Salami würfeln und mit kleingeschnittenen Kochschinkenstücken und frischen Kartengräutern und über den Kartoffeln verstreuen. Spargelsuppe erwärmen und Frischkäse und etwas Parmesan darin auflösen und pber die Kartoffeln gießen, alles mit geriebenen Käse bestreuen und für 30 Minuten bei 190 Grad Ober- und Unterhitze im Backofen überbacken. Angerichtet wird in einem tiefen Teller, damit man ordentlich Spargelsoße dazugeben kann.