Gestreifter Fladenbrotburger

Gestreifter Fladenbrotburger
Gestreifter Fladenbrotburger

Gestreifter Fladenbrotburger. Kleines Fladenbrot aufschneiden und auf der Innenseite angrillen. Mindestens 200 g Rinderpattie grillen, nach dem Wenden salzen und pfeffern, mit Putenschinken und Käse belegen, BBQ-Sauce auf den Käse geben und mit einem Spiegelei krönen, alles zwischen die Fladenbrothälften legen und den Burger in fingerdicke Streifen schneiden, lässt sich so herrlich essen. Eine nette Alternative zum Standardburger.

Oktoberfestburger

Oktoberfestburger
Oktoberfestburger

Oktoberfestburger. Na da ist noch n bisschen Weißwurst, ein paar Nürnberger, etwas Obazda, Wurstsalat und süßer Senf vom bayrischen Abend übrig geblieben und das verbinden wir mal eine Runde mit herrlichem Rundfleisch, stopfen es zwischen ein Roggenbrötchen und übergießen es zuvor mit BBQ-Sauce. Hoher Matschfaktor, toller Geschmack und eine super Optik.

Lammlachse vom Grill

Lammlachse vom Grill
Lammlachse vom Grill

Lammlachse vom Grill. Kein Salz, kein Pfeffer, sondern nur frische Kräuter aus dem Garten und Olivenöl, mehr braucht man nicht. Kräuter hacken und das Fleisch darin wälzen, in eine verschließbare Dose geben und mit Olivenöl begießen, Deckel drauf und für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Halbe Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen und sich der Umgebungstemperatur anpassen lassen. Grill auf maximal Stärke, das Lamm von beiden Seiten schön grillen, Deckel zu und Grill aus und ziehen lassen. Als Beilage gab es gegrilltes Baguette mit Bruschetta-Gewürz und Olivenöl. Butterweiches Lamm, ein Hochgenuss!

Bratwürstchen mit Sauerkraut

Bratwürstchen mit Sauerkraut
Bratwürstchen mit Sauerkraut

Bratwürstchen mit Sauerkraut. Die Idee stammt aus dem Urlaub und zwar aus Regensburg, wo im historischen Wurstkuchl kleine Bratwürste über Holzkohle gegrillt und mit Sauerkraut und süßem Senf in einem Brötchen gereicht werden. Ich habe Sauerkrautsalat genommen und ein Laugengebäckbrötchen, ausgesprochen lecker!

Putenbraten vom Grill

Saftiger Putenbraten vom Grill
Saftiger Putenbraten vom Grill

Putenbraten vom Grill. Das Putenfleisch mit einem Rub einreiben und im Kühlschrank ruhen lassen. Eine halbe Stunde vor dem Grillen das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Kerntemperaturthermometer bestücken. Ab auf den Grill um bei geschlossenem Deckel bei 170 Grad grillen, zwischendurch mal wenden. Haben wir eine Kerntemperatur von 74 Grad erreicht, geht der Braten vom Grill in eine verschlossene Schüssel. Ich bevorzuge diese Variante, mag das Einwickeln in Alufolie nicht. Zehn Minuten ruhen lassen und dann hauchdünn aufschneiden. Traumhaft, dazu eine Pilzpfanne und das Essen war gelungen!

Rindersteakhüfte

Rindersteakhüfte vom Grill
Rindersteakhüfte vom Grill

Rindersteakhüfte vom Grill. Am Anfang steht das Marinieren. Dazu Zitronensaft (hab ich eingefroren da), Pfeffer, Knoblauchpfeffer, Kurkuma, Curry-Pulver, getrockneter Koriander und Multivitaminsaft miteinander vermischt und das Fleisch damit eingepinselt. Danach geht es abgedeckt für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Den Grill vorheizen bis er 150 Grad erreicht hat, Thermometer ins Fleisch und ab auf eine Grillplatte. Langsam garen, bis man 71 Grad Kerntemperatur hat, zwischendurch immer wieder drehen und mit der restlichen Marinade bestreichen, am Ende das Fleisch zehn Minuten ruhen lassen und daumendick aufschneiden. Perfekt. Dazu gab es einfach Toast und Sauerkrautsalat.

Lachs ganz einfach vom Grill

Lachs einfach vom Grill
Lachs einfach vom Grill

Lachs einfach, vom Grill. Ein gutes Olivenöl, Pfeffer, Salz und ein Grill, mehr braucht man nicht. Haut am Lachs lassen, Lachs mit dem Olivenöl bestreichen, pfeffern und salzen und ab auf den Grill. Ordentlich Hitze und auf der Hautseite grillen, ist die Knusprig, Lachs wenden und Hitze reduzieren, fünf Minuten später vom Grill nehmen und ein bisschen ziehen lassen. Dazu gab es Bärlauchnudeln. Lecker!

Gegrillter Salat

Gegrillter Salat
Gegrillter Salat

Gegrillter Salat. Hähnchenbruststücke mit Chilisauce einreiben und mit den Zwiebeln und dem Grillpaprika in der Grillpfanne scharf grillen. Hähnchenstücke beiseite legen, Paprika und Zwiebel hacken und noch mal kurz in der Pfanne schwenken. Ciabatta in Scheiben schneiden und toasten, würfeln und in Butter ringsum braten, danach alle Zutaten zu dem zerbröselten Fetakäse geben, unterheben und alles mit gewürfelter Tomate und rotem Paprika ergänzen, etwas pfeffern, salzen und noch eine kleine Menge Chili dazu. Das alles noch einmal vermengen und lauwarm servieren.