Paprika-Tomaten-Frühstückssuppe

Paprika-Tomaten-Frühstückssuppe mit Ei
Paprika-Tomaten-Frühstückssuppe mit Ei

Paprika-Tomaten-Frühstückssuppe. So kann auch ein Tag beginnen, Toast, Honig, Ei, alles dabei, halt versteckt in einer leckeren Suppe. Für die werden Zwiebeln, gewürfelter Paprika angeschwitzt und Tomaten mit dazu gegeben. Nacheinander fügt man Ingwer, Penne all Arrabbiata Gewürzmischung und Oregano hinzu, gießt Brühe auf und kocht das Ganze bis der Paprika anfängt weich zu werden. Jetzt wird püriert und noch ein Klecks Butter dazugegeben. Geröstete Toastbrotwürfel kommen als erstes in den Teller, die Suppe dazu und ein gebratenes Ei oben drauf, noch etwas Petersilie darüber und schon kann der Tag beginnen.

Frittata

Frittata
Frittata

Frittata oder halt Resteverwertung auf Italienisch. Gehacktes, Reis, gefüllte Paprikaschoten, alles wird gehackt und in einer großen Pfanne angebraten, die Tomaten-Zwiebel-Soße dazu und diese reduzieren, verquirltes Ei-Milch-Mehlhemisch dazu und langsam stocken lassen. Pfeffer, Salz, Paprikapulver und Petersilie darüber und servieren. Lecker!

Fischsuppe aus Resten

Fischsuppe aus Resten
Fischsuppe aus Resten

Resteverwertung nach den Feiertagen. Was macht man mit übrig gebliebenem Fischfilet vom Neujahrsessen? Ganz einfach man schwitzt es mit Zwiebeln und einem Honigsenf noch einmal an, gibt ein paar Cocktailtomaten dazu, rührt schön um und gießt gehackte Tomaten in den Topf. Ein bisschen Chilisauce, Curry, Koriander, Zucker, Weißweinessig, Pfeffer und Salz dazu und auf kleiner Stufe eine Dreiviertelstunde köcheln lassen. Zum Servieren etwas Petersilie dazugeben, Croutons hinzufügen und Parmesan darüber hobeln. Ein Traum!

Würstchensoße

Würstchensoße
Würstchensoße

Würstchensoße. Mal ganz ehrlich, kann es was besseres geben, als in den Garten zu gehen und anfangen zu ernten? Tomaten, Paprika, Chili und Kräuter, alles wächst so vor sich hin und man braucht nicht lange und man hat die Zutaten zusammen. Dazu noch ein paar Wiener und Zwiebeln anbraten, die gehackten Tomaten, Paprika und Chili dazu, halbe Stunde köcheln lassen und gehackte Kräuter unterheben, ruckzuck fertig!

Tomaten-Paprika-Salat

Tomaten-Paprika-Salat
Tomaten-Paprika-Salat

Tomaten-Paprika-Salat. Mal ganz schnell zum Grillen als Beilage gemacht. Geht ruckzuck und macht nicht viel Arbeit. Cocktailtomaten halbieren, salzen, pfeffern, Bärlauch hinzufügen und mit Balsamico und Olivenöl übergießen, zuckern. Jetzt kommt der gewürfelte Feta und die kleingehackten Zwiebeln dazu, alles umrühren und den Paprika in kleine Stücke schneiden und unterheben. N bisschen ziehen lassen und zur Bratwurst mit frisch gebackenem Brot servieren.

Selbstgemachte Curry-Sauce

Selbstgemachte Curry-Sauce
Selbstgemachte Curry-Sauce

Currywurst mit selbstgemachter Curry-Sauce. Dazu habe keinen Chef Cocktail-Tomaten gevierteilt und mit Tomatenmark in Rapsöl abgebraten, köcheln lassen und mit geräuchertem Paprikapulver und Paprikapulver edelsüß, Chili, Weißweinessigcreme, Currypulver und braunem Zucker gewürzt, püriert und nochmal aufkochen lassen. Zur Feier des Tages gab es Stadionwurst mit Pommes aus der Heißluftfritteuse und dazu diese göttliche Curry-Sauce! Was für ein lecker Essen!

Vier Dosen Suppe

Vier Dosen Suppe mit Truthahn
Vier Dosen Suppe mit Truthahn

Vier-Dosen-Suppe oder dem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul. Natürlich hätte ich sie auch Pulled Turkey Soup nennen und die Bilder von den Dosen weglassen können, dann hätte wohl jeder Wow gesagt. Aber manchmal sollte man schon zum Spaß einfach mal Tabus brechen. Ich hatte mal von einer Warenbörse ein paar Büchsen, warum die nicht endlich mal aus dem Keller holen und was daraus machen? Gulasch-, Ochsenschwanzsuppe und Pulled Turkey… was passt dazu? Tomaten! Büchse Nummer vier! Trotzdem, ganz so einfach sollte es dann nicht sein, also Zwiebeln und Kartoffeln würfeln und mit Knoblauch und getrockneten Pilzen anbraten, bevor die ganzen Büchsen und der Ketschup (bringt etwas Süße) und Tabasco (für die Schärfe) dazu und so ne Dreiviertelstunde köcheln lassen, etwas Oregano unterrühren, fertig. Das Verrückte, es schmeckt nicht nach Büchse, es schmeckt wie ein liebevoll zubereiteter Eintopf. Ich habe schon schlechter in Restaurants gegessen.

Resterschakschuka

Resterschakschuka
Resterschakschuka

Resterschakschuka. Kann ja mal passieren, einfach zu viel Tomaten-Paprika-Salat mit Hähnchenbrust gemacht und am nächsten und übernächsten Tag keinen Bock auf Salat… Dann wird es Zeit für eine Schakschuka! Ab in die Pfanne damit und eine Büchse gehackte Tomaten dazu und schön alles durchkochen lassen und wenn der Paprika weich wird, mit dem Kartoffelstampfer den ganzen Spaß zerquetschen. Jetzt kleine Kuhlen bilden und Eier reinschlagen. Wenn das Eiweiß anfängt zu stocken, dieses mit einem Löffel in Form einer Acht verrühren und schön kann serviert werden.