Zwiebelsüppchen

Zwiebelsüppchen
Zwiebelsüppchen

Zwiebelsüppchen. Keine 20 Minuten und schon steht was Leckeres auf dem Tisch. Kräuterbutter in einem Topf zerlaufen lassen und die Zwiebelscheiben darin kräftig anbraten, nach und nach kleingewürfelte Kartoffelstücken hinzugeben und kurz mitbraten, Brühe auffüllen und knapp zehn Minuten köcheln lassen, Milch, Schmelzkäse und Bergkäse, Pfeffer, Salz, Muskatnuss dazugeben und schön verrühren. Weiter fünf Minuten köcheln lassen. Schnittlauchröllchen unterheben. In der Zeit Toast toasten, würfeln und in Butter braten. Auch ein bisschen angebratenen Knackwurst macht ein schönes Aroma. Suppe in eine Schale füllen und die Toastwürfel dazugeben. Schmecken lassen!

Käsenockerln mit Röstzwiebeln

Käsenockerln mit Röstzwiebeln
Käsenockerln mit Röstzwiebeln

Käsenockerln mit Röstzwiebeln. Bähm! Aus übriggebliebener Gnocchi-Teigmasse einfach Käsenockerln machen, nennt man jetzt wohl nachhaltig… aber ganz ehrlich, es wäre Schade gewesen, nicht mit minimalen Aufwand, ein traumhaftes Essen daraus zu machen. Dazu wird der Gnocchiteig in eine gebutterte Pfanne gezupft und mit dem Pfannenwender immer kleiner gemacht, bis nur noch kleinere Nockerln übrig bleiben, jetzt noch geriebenen Käse unterheben und verquirltes Ei darüber und weiter mit dem Pfannewender zerstückeln. Gibt’s eine leichte Bräunung, kann aufgetan werden. Noch etwas Petersilie und ordentlich Röstzwiebeln darüber! Loß da schmecka! An guaden!

Soljanka

Soljanka
Soljanka

Soljanka. Des Ossis liebste Resteverwertung! In dem Fall wurde Jagdwurst, Schinken und Paprika (der muss natürlich immer) verwendet, Harissa-Paste anstatt Chili und Auberginen-Paprika-Paste kamen auch noch rein. Auf saure Sahne wurde verzichtet, dafür gab es einen Klecks Butter. Natürlich kann man das auch in jedem herkömmlichen Kochtopf machen, doch hatte einfach keine Lust um ständig umzurühren. Wer ein preiswertes und ergiebiges Essen sucht, ist hier gut bedient.

Zwiebelsuppe

Französisch angehauchte Zwiebelsuppe
Französisch angehauchte Zwiebelsuppe

Französisch angehauchte Zwiebelsuppe. Warum angehaucht? Weil ich den Weißwein durch Weißweinessig ersetzt habe! Sonst bleibt alles wie es sich gehört. Zwiebeln und Knoblauch in Butter anschwitzen, Mehl dazu und unter rühren, fünf Minuten weiter schwitzen lassen. Nun kommt die Brühe dazu und es wird etwa eine Viertelstundevor sich hingeköchelt. In der Zeit getoastetes Toast würfeln und in Butter schön braten. Ist die Suppe fertig gekocht, wird sie in eine Suppentasse gegeben, die Toastwürfel hinzugefügt, dünnst geschnittenes Rindersteak darüber und oben drauf gibt es geriebenen Käse. Alles verschwindet für ein paar Minuten in den Backofen und wird auf der Grillstufe gebräunt. Lecker!

Zwiebelsuppe

Zwiebelsuppe
Zwiebelsuppe

Zwiebelsuppe. Manchmal habe ich sie echt nicht alle und so stand ich heute Morgen schon in der Küche und köchelte, obwohl ich gleich zum Dienst musste. Egal, das Ergebnis ist einfach nur geil! Zwiebelsuppe überbacken, so genial. Zwiebeln kleinschneiden und mit etwas Butter und Schinkenwürfel anbraten, werden sie glasig, etwas Mehl dazugeben und noch n bisschen weiterbraten, bevor ein Schuß Weißweinessigcreme dazukommt, alles schön verrühren und mit Brühe aufkochen. Etwa zehn Minuten kochen lassen und in der Zeit Brötchen in Scheiben schneiden und toasten , es geht auch Toastbrot oder Baguette. Im Anschluss würfeln und in die Suppe geben. Pfeffer und Salz darüber und auch noch den Käse schön obendrauf hobeln, jetzt geht es ab damit bei 180 Grad Umluft und Grill für zehn Minuten in den Backofen. Was für ein Schmaus!

Französische Zwiebelsuppe

Französische Zwiebelsuppe
Französische Zwiebelsuppe

Mal kurz zum Nachbarland auf den Teller geschaut! Französische Zwiebelsuppe, natürlich mit französischem Weißwein, essen wie Gott in Frankreich, Dich noch viel besser, weil deutscher Schinkenspeck mit einfloß! Zwiebeln und Speck in Butter anbraten, Mehl unterrühren, etwas dunkler werden lassen, Weißwein dazugeben, reduzieren, Brühe aufgießen und eine Viertelstunde köcheln lassen, immer mal schön alles durchrühren. In der Zeit von Toastbrotscheiben die Rinde abschneiden, toasten und würfeln, in eine Auflaufform oder ähnliches geben, Suppe darüber gießen, Käse reiben und verteilen und für zehn Minuten bei 230 Grad in den Backofen. Sofort servieren!

Zwiebelkuchen mit Blätterteigboden

Zwiebelkuchen mit Blätterteigboden
Zwiebelkuchen mit Blätterteigboden

Mein Zwiebelkuchen mit Blätterteigboden. Gibt schon in den Kühlregalen Klassesachen! Blätterteig einfach ausrollen, das Backpapier ist gleich dabei, einfacher geht nicht und schwups hat man einen herrlichen Boden. Den habe ich Créme Fraîche mit Kräutern bestrichen, mit Zwiebelscheiben belegt, Schinkenwürfel darüber verteilt und erstmal für sechs Minuten bei 200 Grad Umluft in den Backofen geschoben. Danach wurde gequirltes Ei und geriebener Käse drauf verteilt und es ging nochmal für 15 Minuten in den Backofen. Ganz, ganz tolles Ergebnis! So einfach kann einfach gut sein! Wird wiederholt!